Kategorie: Ausstellung
13.09.2020. 11:00 Uhr  -  18:00 Uhr

Ausstellung im Romanikzentrum zum Tag des offenen Denkmals

Ort: Merseburg – Merseburger Dom | Europäisches Romanik-Zentrum

Ausstellung: 11:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt frei

 

Unter dem Titel „aus perspektivischen Bildern orthographische Projectionen […] konstruieren“ zeigt das Europäische Romanik-Zentrum zum Tag des offenen Denkmals historische Messbilder aus dem Archiv des Instituts für Kunstgeschichte und Archäologien Europas der Universität Halle.

Mit der Gründung der Königlich Preußischen Messbild-Anstalt zu Berlin 1885 war die erste Institution zur systematischen Erfassung von Denkmalen mittels fotografischer Aufnahmen geschaffen. 1909 veröffentlichte die Messbild-Anstalt einen ersten Katalog mit 1.064 Aufnahmen von 384 Gebäuden. Diese Aufnahmen halten historische, heute veränderte Zustände fest und stellen damit auch über 100 Jahre nach ihrer Entstehung wichtige Quellen der Forschung dar. Doch bereits damals dienten sie nicht nur der denkmalpflegerischen Dokumentation, sondern zeichneten sich aufgrund ihrer herausragenden Qualität auch durch einen besonderen ästhetischen Wert aus. Diese Qualität ist trotz fortgeschrittener technischer Entwicklungen noch heute oft unübertroffen. Für den kunsthistorischen Unterricht erwarb das kunsthistorische Seminar der Universität Halle zahlreiche dieser auf große Pappen aufgebrachten Messbilder. Eine kleine Auswahl wird nun in Merseburg gezeigt. Die Begleittexte stammen von Mitgliedern des Europäischen Romanik-Zentrums.

Ihre Daten
Veranstaltungsanfrage